• BBWA Berlin
  • Projekte - Virtueller Job-Lektor für Gehörlose - BBWA Berlin

Projekte

Projekte der aktuellen Förderperiode 2014-2020

Zurück

Virtueller Job-Lektor für Gehörlose


Bezirk(e):
Friedrichshain-Kreuzberg
Träger:
KOPF, HAND und FUSS gemeinnützige Gesellschaft für Bildung mbH
kopf-hand-fuss@bbwa-berlin.de
Projektadresse
Das Projekt Virtueller Job-Lektor (neuer Name: aitame) wird überwiegend online realisiert. Wir arbeiten mit Skype und Email, um tauben Personen beim Schreiben von Texten (Briefe, Mails etc.) im beruflichen Kontext zu unterstützen.

Die gebärdensprachkompetenten Ansprechpersonen selbst führen ihre Aufgaben im TUECHTIG - Raum für Inklusion um. Das TUECHTIG befindet sich in den ehemaligen Osram Höfen in Berlin-Wedding. Bei Bedarf kommenden die Teilnehmenden ins Büro, um mit den Lektoren Maßnahmen und Vorgehensweisen persönlich zu besprechen.
Kontakt / Ansprechpartner
Stefanie Trzecinski
Projektleiterin
trzecinski@kopfhandundfuss.de
030/8321 66 40

KOPF, HAND + FUSS gGmbH
c/o TUECHTIG - Raum für Inklusion
Oudenarder Str. 16, Haus D06
13347 Berlin
Laufzeit: 01.10.2016 - 30.09.2017
Förderprogramm: LSK
Fördervolumen: 9.997,84 € €

Wichtigste Kooperationspartner
Wir arbeiten mit verschiedenen Partnern zusammen, wie
- gebaerdenservice.de
- Sinneswandel gGmbH
- Deafteens von NeNa e.V.
- Gesellschaft zur Förderung der Gehörlosen in Berlin (GFGB) e.V.
- Gehörlosen- und Schwerhörigenseelsorge der Ev. Kirche
Kurzbeschreibung
Wir haben uns zu Beginn des Projekts mit möglichen Teilnehmenden sowie unseren Kooperationspartnern besprochen, was wir mit dem Projekt erreichen wollen. Eine der Rückmeldungen war, dass der Name "Virtueller Job-Lektor" unverständlich und zu sperrig sei. Wir haben daraufhin das Projekt von "Virtuelle Job-Lektoren" in "aitame" umbenannt. Aitame ist estnisch und bedeutet: Wir helfen! Und drückt damit genau die Zielsetzung des Projekts aus.
Inhaltlich geht es bei aitame um Folgendes:
Um eine gute Bewerbung zu schreiben und somit eine Chance auf die zu vergebene Stelle zu haben, muss die Bewerbung vom inhaltlichen Aufbau, in der Ausdrucksfähigkeit sowie natürlich auch in der Grammatik und Orthografie fehlerfrei sein.
Manchmal scheitern Gehörlose an diesen Anforderungen, weil ihre Lese- und Schriftsprachkompetenz nicht ausgeprägt genug ist, denn Lesen und Schreiben wird über das Hören erlernt. Mit aitame unterstützen wir sie durch eine 1:1 Betreuung ganz individuell über einen bis zu 6-monatigen Zeitraum hinweg bei ihrer Jobsuche, indem wir sie während aller Phasen der Bewerbung (Kompetenzanalyse, Anschreiben, Lebenslauf, aber auch bei der Terminvereinbarung, Nachfragen etc.) via Email und Skype (für die Kommunikation in Gebärdensprache per Video) begleiten und unterstützen. 2 x wöchentlich können sich die Teilnehmer flexibel, spontan, von zu Hause aus, auch für kurze Anfragen und somit wenigen Minuten Hilfe, an die gebärdensprachkompetenten aitame-Lektoren wenden.

aitame ist ein niedrigschwelliges, trotzdem sehr effizientes Angebot, um Gehörlose für das Thema Bewerbung zu empowern.

Das Projekt schließt mit einem digitalen Bewerbungsleitfaden für Gehörlose ab, in dem die Teilnehmer ihre positiven und negativen Bewerbungserfahrungen festhalten. Der Leitfaden wird kostenfrei auf unserer Website verfügbar sein.
Zielgruppe
Das Projekt richtet sich an Gehörlose, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben. Diese Schwierigkeiten treten auf, weil
1. Lesen und Schreiben über das Hören erlernt wird und
2. die Muttersprache der Gehörlosen die Deutsche Gebärdensprache (DGS) ist, welches eine eigenständig und anerkannte Sprache ist. Diese unterscheidet sich sehr von der Deutschen Laut- und Schriftsprache.