• BBWA Berlin
  • Projekte - Frauen auf der Überholspur - BBWA Berlin

Projekte

Projekte der aktuellen Förderperiode 2014-2020

Zurück

Frauen auf der Überholspur


Bezirk(e):
Reinickendorf
Träger:
Flotte Lotte - Frauen und Mütter im Berliner Norden e.V.
Senftenberger Ring 25
13435 Berlin
info@flotte-lotte-berlin.de
Projektadresse
Flotte Lotte Zentrum für Frauen
Senftenberger Ring 25
13435 Berlin
Kontakt / Ansprechpartner
Agnes Steyer-Fontana, Tel 030 4167011, Mail: agnes.steyer-fontana@flotte-lotte-berlin.de
Judith Steyer, Tel. 030 4167011, Mail: judith.steyer@flotte-lotte-berlin.de
Laufzeit: 15.09.2016 - 14.09.2017
Förderprogramm: LSK
Fördervolumen: 9.999,14 € €

Wichtigste Kooperationspartner
die Berater*innen und Sozialarbeiter*innen in den umliegenden Flüchtlingsunterkünften
die Kooordinatorinnen für Flüchtlingsfragen des Bezirks und des Evangelischen Kirchenkreises
die Gleichstellungsbeauftragte
der Integrationsbeauftragte
Beratungsstellen und Familienzentren
Kurzbeschreibung
Das Projekt ermöglicht geflüchteten Frauen den zügigen Erwerb von Grundkentnissen der deutschen Sprache und unterstützt sie, einen Weg in die Berufstätigkeit zu finden.
Die Frauen erhalten wöchentlich 6 Stunden Deutschunterricht, ergänzt durch Unterlagen und Hinweise zum selbstgesteuerten Lernen. Der Kompetenzzuwachs wird regelmäßig überprüft und das Kurskonzept entsprechend angepasst.
Zusätzlich zum Deutschunterricht erhält jede Frau mindestens 3 Einzelberatungen. Zielsetzung der Beratungen ist:
- Jede Frau verfügt über ihren individuellen „Fahrplan“ zum weiteren Spracherwerb.
- Jede Frau hat einen Wegweiser zur beruflichen Integration: Sie kennt ihre nächsten Schritte zum Erreichen ihrer
Ziele (z.B. Kenntnis über Wege zur Anerkennung von Qualifikationen, Wege zum Erwerb weiterer Qualifikationen).
Sie weiß, wo sie weitere Beratung und Unterstützung finden kann, z.B. zur Erstellung von Bewerbungsunterlagen
und beim Finden eines Arbeitsplatzes oder einer Praktikumsstelle.
Zielgruppe
Dieser Kurs richtet sich an geflüchtete Frauen
• die so schnell wie möglich Deutsch lernen möchten
• die keinen anderen Intensivkurs wahrnehmen können – insbesondere wegen fehlender Kinderbetreuung
• die in ihrer Sprache alphabetisiert sind
• die lerngewohnt sind (z.B. in ihrer Heimat die Schule besucht haben)
• die vielleicht sogar eine weitere Fremdsprache (z.B. Englisch, Französisch oder Spanisch) sprechen
• die gern bald berufstätig werden möchten