Friedrichshain-Kreuzberg: Open Call für Projektionen in die Zukunft

05.01.2021

Das Projekt Art up bietet Künstler*innen die einmalige Chance, in einem Gedenkjahr an der East Side Gallery auszustellen.


Das bezirkliche Projekt Art up unterstützt bildende Künstler*innen in Berlin darin, sich besser auf dem Kunstmarkt zu positionieren. In einem sechsmonatigen Prozess vermittelt es auf die Kunstwelt zugeschnittenes unternehmerisches Know-how, das in einer abschließenden Gruppenausstellung angewendet wird.

Ins neue Jahr startet Art up mit einer einmaligen Chance für Künstler*innen: eine Ausstellung an der weltbekannten East Side Gallery – und das zum 60. Jahrestag der Errichtung der Berliner Mauer. Gesucht werden dafür Künstler*innen, die mit Projektionen (Licht/Schatten/Diapositive/Fotos/Videos) oder mit kleineren Installationen arbeiten und die das Art up Programm nutzen möchten, um beruflich weiterzukommen.

Die Ausstellung, die unter dem Motto „Permeable Place – Fair Transitions“ voraussichtlich im Spätsommer/Herbst 2021 stattfindet, soll künstlerische Positionen zwischen Alt und Neu, zwischen Erinnerungskultur und Projektion in die Zukunft präsentieren. Mit der Ausstellung wird auch angestrebt, für einen respektvollen Umgang mit den Werken der East Side Gallery zu sensibilisieren.

Möglich wird dies dank der Kooperation mit der Stiftung Berliner Mauer und mit dem Projekt fair.kiez der Wirtschaftsförderung Friedrichshain-Kreuzberg. Gemeinsam engagieren sich die drei Partner*innen dafür, Künstler*innen gerade in dieser schwierigen Zeit einen hochinteressanten Handlungsraum zu eröffnen. Sie unterstützen bei den aufwändigen Genehmigungsverfahren, die für eine solche Ausstellung notwendig sind. Nicht zuletzt verspricht das Ausstellungsprojekt auch deshalb einen spannenden Prozess, weil Künstler*innen der East Side Gallery einbezogen werden.

Die Ausstellung im öffentlichen Raum in einem Gedenkjahr bietet den präsentierten Werken eine Sichtbarkeit, die allein mit individueller Anstrengung nur schwer erreichbar ist und verbessert die Chancen der Künstler*innen bei der Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen.

Bewerben können sich Künstler*innen, die in Berlin gemeldet sind, bis zum 31. Januar 2021 per E-Mail an artup@lok-berlin.de. Alle Infos zur Bewerbung finden sich hier: www.art-up-berlin.de/aktuell

Das Projekt „Art up – Erfolg im Team“ wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.

Ansprechpartnerin:

Carola Großmann

Art up – Erfolg im Team

c/o LOK.a.Motion GmbH

Marchlewskistr. 101

10234 Berlin

Mobil: 0163 19 69 941

E-Mail: artup@lok-berlin.de

Zurück