Neukölln: Draufgänger gesucht!

11.09.2018

Für die Unternehmen wird es immer schwieriger, ihre Ausbildungsplätze zu besetzen. Gleichzeitig gibt es eine Vielzahl von Jugendlichen, die keinen Ausbildungsplatz finden. Mitglieder des BBWA Neukölln haben aus dieser Problemlage eine Projektidee entwickelt.


Mit dem Projekt "Draufgänger gesucht" soll erreicht werden, dass ein Ausbildungsplatz passgenau besetzt werden kann. Dabei werden Motivation und Fähigkeiten der Jugendlichen und die Anforderungen der Unternehmen berücksichtigt.

Dafür arbeiten die Kooperationspartner von der Bundesagentur für Arbeit, dem Jobcenter Neukölln, dem Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring sowie der Wirtschaftsförderung und der Geschäftsstellle des BBWA im Bezirksamt Neukölln eng mit der DEKRA zusammen, die den operativen Teil übernommen hat. In seiner Ausgestaltung war das Projekt so überzeugend, dass die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales die Finanzierung zunächst für zwei Jahre übernommen hat.

Es geht dabei aber nicht nur um die passgenaue Besetzung von Ausbildungsplätzen. Vielmehr ist das Projekt so konzipiert, dass es auch dazu beitragen kann, die hohe Quote der Ausbildungsabbrüche zu reduzieren.

Bezirksbürgermeister Hikel beim Projekt

Mit seinem engmaschigem Angebot sowohl für die Jugendlichen (Begleitung, Coaching, Kompetenzanalyse etc.) als auch für die Unternehmen (Beratung, Unterstützung, Erprobung etc.) hat das Projekt "Draufgänger gesucht" Vorbildcharakter. Bezirksbürgermeister Martin Hikel hat daher die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.

Mehr Informationen zum Projekt "Draufgänger gesucht".

 

  
  

Zurück