Reinickendorf: Ausstellungen zu europäischen Förderprogrammen in Berlin

20.04.2018

In zwei interessanten Ausstellungen wird deutlich, wie stark europäische Förderprogramme in der Hauptstadt wirken.


Europa in Reinickendorf

Vom 17.04.-16.05.2018 präsentieren sich in der Ausstellung „Europa in Reinickendorf“ in der Nordhalle des Rathauses Reinickendorf bezirkliche Projekte, die aus unterschiedlichen europäischen Förderprogrammen und den Strukturfonds finanziert werden.

Die einzelnen Projekte stellen ihre erreichten Erfolge und den praktischen Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger vor. Die Themen sind breit gefächert und reichen vom Stadtumbau im Märkischen Viertel über die Quartiersmanagementgebiete Letteplatz und Klixstraße bis zu Projekten des BBWA, die für benachteiligte Personengruppen neue Beschäftigungschancen eröffnen und den sozialen Zusammenhalt stärken.

Zu sehen sind auch Bilder von bi- und trinationalen Begegnungen, die die Jugendkunstschule Atrium zeigt.

Europa in meiner Region

Eine zweite Ausstellung mit dem Titel „Europa in meiner Region“ ist im Erdgeschoss der Südgalerie im Rathaus Reinickendorf zu sehen. Diese Ausstellung wurde von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Zusammenarbeit mit der Agentur Ariadne-an-der-Spree vorbereitet und zeigt Projekte aus Wirtschaft und Kultur, die verdeutlichen, wie stark der ESF und EFRE in der Hauptstadt wirken.

Beide Ausstellungen sind für Interessierte von Montag bis Freitag, von 08.00 bis 18.00 geöffnet. An Feiertagen ist geschlossen.

 

  
  

Zurück