Spandau: Großer Erfolg des PEB-Projektes „Spandau findet Kinderheld*innen“

23.03.2022

It’s time to say goodbye – für das Team von „Kinderheld*innen für Spandau“. Das PEB-Projekt endete im Februar nach fast 3-jähriger Laufzeit und das erzielte Ergebnis kann sich sehen lassen: Insgesamt 35 von 78 Teilnehmenden konnten durch das Modellprojekt des BBWA Spandau in das Berufsfeld der Frühpädagogik vermittelt werden. 


Das PEB-Projekt unterstütze nicht erwerbstätige Menschen beim Berufseinstieg in den frühpädagogischen Bereich. Durch die kostenfreie Teilnahme an Workshops, das Absolvieren eines Praktikums in einer Kindertagesstätte oder in der Kindertagespflege und mit Hilfe von Beratungsgesprächen half das Team vom Schöneberger Bildungsträger wortlaut den beinahe 80 Teilnehmenden beim Berufseinstieg.

Von den 35 Personen, die in das Berufsfeld der Frühpädagogik vermittelt werden konnten, haben   

  • 21 Teilnehmende die Ausbildung zum/zur Erzieher*in begonnen
  • 9 Teilnehmende arbeiten als Quereinsteiger*in in einer Kita
  • 17 Teilnehmende haben im Anschluss an das Projekt, eine weiterführende Fortbildung/Maßnahme begonnen (z. B. MSA-Kurs, Erzieherhelfer*in, Deutschkurs)
  • 8 Teilnehmende sind nach erfolgreicher Projektteilnahme erwerbstätig, aber in ein anderes Berufsfeld eingestiegen
  • andere haben ihre Teilnahme erst beendet und bemühen sich nun um die nächsten Schritte, damit sie noch in diesem Jahr in einer Spandauer Kita arbeiten oder die Ausbildung beginnen können.

Und welches waren in den drei Jahren die Highlights aus Sicht der Projektleiterin Susanne Kraml-Eick?

„Die Durchführung der Netzwerkmesse im Rathaus Spandau, die persönlichen Treffen mit den Teilnehmenden und die Zusammenarbeit mit dem Netzwerk.“

Neben direkten Projekterfolgen war das Ziel immer, Teilnehmende zu unterstützen und langfristig Kompetenzen zu stärken. Alessia Gordienko, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA)/Jobcenter Spandau unterstützte das PEB-Projekt und hob hervor:

„Das Projekt „Kinderheld*innen für Spandau“ navigierte Menschen, die sich für den Erzieher*innenberuf interessieren, durch die vielen Möglichkeiten in den Erzieher*innenberuf einzusteigen und half jedem/r den richtigen Weg in den Beruf zu finden.“

Die Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Spandau, aber auch die Kooperation mit Berliner Berufsberatungsstellen, der Arbeitsagentur für Arbeit, den Bezirklichen Bündnissen für Wirtschaft und Arbeit und dem Bezirksamt Spandau war für die erfolgreiche Projektdurchführung überaus wichtig. So konnte nicht nur die Netzwerkarbeit innerhalb Spandaus gestärkt, sondern auch Bedarfe aus dem Bezirk ermittelt und im Netzwerk weitergetragen werden.

Das Projektteam hatte an der Durchführung des Projekts viel Freude und bedankt sich bei allen Teilnehmenden, beim Bezirk Spandau für die erfolgreiche Zusammenarbeit während der drei Jahre und bei unseren Förderpartner*innen, die das Projekt ermöglicht haben.  

 

Information:

Susanne Kraml-Eick
susanne.kraml-eick(at)wortlaut.de
Tel: 030 / 789 546 012

 

Zurück