Charlottenburg-Wilmersdorf

Das Hauptanliegen des Bezirklichen Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit (BBWA) besteht darin, Arbeitsmarktpolitik gemäß der europäischen Beschäftigungsstrategie lokal umzusetzen, indem Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen und gesichert und die lokale Wirtschaft gestärkt werden.

Um standortwirksame Handlungsfelder zu eröffnen, orientiert sich das BBWA bei der Festschreibung von Projektthemen und -zielen an konkreten Bedarfsmeldungen, an Schwächen und Entwicklungschancen vor Ort. Die wirksame Umsetzung der Strategien wird durch tragfähige Kooperationen und Partnerschaften gesichert, beispielsweise mit der Agentur für Arbeit, dem JobCenter, mit Klein- und Mittelständischen Unternehmen, mit Akteuren, Verbänden, Trägern und Kammern.

Charlottenburg-Wilmersdorf ist ein Bezirk mit hohem Potential an Lebensqualität. Der Bezirk ist sowohl Wirtschaftsstandort mit dem Schwerpunkt Dienstleistung, Handel - beim Indikator Verkaufsfläche nimmt er den Spitzenplatz in Berlin ein -, Beherbergungsbetriebe und Gastronomie, als auch Wissenschaftsstandort mit zwei Universitäten und einer der bedeutendsten Kulturstandorte Berlins. Der Kurfürstendamm ist die bekannteste Einkaufsstraße Berlins. Der Bezirk ist Messestandort und Sitz eines Fernsehsenders.

Diesem Potenzial steht in einigen Gebieten des Bezirks eine starke Zunahme an sozialen Problemen und einer signifikanten Zahl an Arbeitslosen mit einem hohen Anteil an Langzeitarbeitslosen gegenüber. Vor allem die die Arbeitslosigkeit jener Menschen mit Migrationshintergrund und/oder mit Behinderung ist ein Dauerthema im Bezirk und wird deshalb bei der Projektentwicklung innerhalb des Bezirklichen Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit besonders berücksichtigt.

Akteure

Ein Steuerungsausschuss besteht aktuell nicht.